AStA Film des Monats: Kriegerin

Drama - Deutschland

Und auf in die nächste Runde. Im Juni läuft der zweite Film im Rahmen des festival contre le racisme. Kriegerin lautet der Titel. Im Zentrum steht die 20-jährige Marisa (Alina Levshin). Sie ist Mitglied einer Neonazi Clique in einer ostdeutschen Kleinstadt.

Körperliche Gewalt gehört genauso zu ihrem Alltag wie Hass auf Ausländer, Politiker und die Polizei. Doch bald soll sich für Marisa alles ändern. Zuerst taucht die 15-jährige Svenja (Jella Haase) in der Clique auf und macht ihr Konkurrenz um ihre Stellung. Dann gerät sie mit zwei jungen Asylbewerbern aneinander, die Situation eskaliert und Marisas Weltbild gerät aus den Fugen. Währenddessen rutscht Svenja immer weiter in die Szene ab.
Der Film von 2011 ist schonungslos, aufwendig recherchiert und hat bis heute nichts an Brisanz und Aktualität verloren. Kriegerin erhielt beim Deutschen Filmpreis 2012 die Auszeichnungen "Bester Spielfilm in Bronze", "Bestes Drehbuch" und "Beste darstellerische Leistung" für Alina Levshin.

Freigegeben ab 12 Jahren

Eintritt:
8,00 €
Studierende zahlen wieder nur 6,00 € Eintritt, also den Studiausweis nicht vergessen!
Termine:

 

Offizelle Seite: http://www.kriegerin-film.de/

demnächst

Am Mittwoch 14. November 2018 um 20:15 Uhr in Ihrer Schauburg

Coldplay - A Head Full Of Dreams (O.m.U.)
Konzertdokumentation

Ab 20. Dezember 2018 in Ihrer Schauburg

Die Poesie der Liebe
Komödie/Drama/Romanze - Frankreich

Am Sonntag 24. Februar 2019 um 15:00 Uhr aus dem Royal Opera House in London in Ihrer Schauburg

Royal Opera House: Don Quixote
Ballett - Großbritannien

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum