Filmreihe homochrom: Für dich soll's ewig Rosen geben (O.m.U.)

Drama/Romanze - Italien

Der pensionierte Anwalt Giulio Santelia (Carlo Delle Piane) lebt mit seinem Lebenspartner Claudio (Lando Buzzanca) in einem schönen großen Haus. Allerdings ist Claudio schon seit acht Jahren krank und auf sein Bett im oberen Stockwerk beschränkt. Rührend fürsorglich bringt Giulio seinem Partner seitdem Essen und rote Rosen aus dem Garten, um die sich Claudio nicht mehr kümmern kann. Mit seiner Tochter Valeria (Caterina Murino) und seinem studierenden Enkel Marco (Antonio Careddu) hat Giulio seit längerem kaum Kontakt. Als Claudio kränker scheint, stehen die beiden plötzlich auf der Türmatte des schwulen Paars und entdecken auch deren Geldsorgen. Valeria glaubt, dass ihr geschlossenes und mit einer Hypothek belastetes Strandhotel durch eine Investition erfolgreich wiedereröffnet werden könnte. Claudio hingegen heckt mit Marco einen anderen Plan aus: Sie wollen Giulios Spielsucht nutzen, um ihre Probleme mit einem letzten Spiel zu lösen...

Nach CALL ME BY YOUR NAME im Vormonat bleibt homochrom im Filmland Italien. Regisseur und Autor Cesare Furesi hat sich nur nach einem Kurzfilm an einen Langfilm gewagt. Für sein Langfilmdebüt FÜR DICH SOLL'S EWIG ROSEN GEBEN erschafft Furesi eine Fortsetzung der beiden Filme "Weihnachtsgeschenk – Regalo di Natale" von 1986 und "La rivincita di Natale" von 2004. In den Werken von Filmemacher Pupi Avati spielte Carlo Delle Piane bereits den Avvocato Santelia, der durch Pokerspiele an Geld kommen will. Der 1936 geborene Darsteller steht bereits seit 1948 vor der Kamera und hat in weit über 100 Filmen gespielt. Sein 1935 geborener Filmpartner Lando Buzzanca gab 1959 mit einer unerwähnten Sklavenrolle in "Ben Hur" sein Leinwand-Debüt. Die beiden geben ein altes schwules Paar ab, das an John Lithgow und Alfred Molina in LOVE IS STRANGE erinnert. FÜR DICH SOLL'S EWIG ROSEN GEBEN erreicht zwar nicht die Tiefe von Ira Sachs' Film, ist mit seinen süßen, humorvollen wie dramatischen Momenten dennoch ein sehenswerter Film.

Buzzancas Sohn Massimiliano, der seit 2004 als Filmdarsteller tätig ist, spielt im Film den Pokerspieler Alberto.

Eintritt:
8,00 € / Person
Termine:

 

Offizelle Seite: https://www.homochrom.de/fuer-dich-solls-ewig-rosen-geben

demnächst

Ab 27. Dezember 2018 in Ihrer Schauburg

Der Junge muss an die frische Luft
Biografie - Deutschland

Ab 29. November 2018 in Ihrer Schauburg

Sandstern
Drama - Deutschland/Luxemburg/Belgien

Ab voraussichtlich 15. November 2018 in Ihrer Schauburg

Was uns nicht umbringt
Drama/Komödie - Deutschland

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum