Wir sind doch keine Heimkinder

Dokumentarfilm - Deutschland

„Wir sind doch keine Heimkinder“
Weg mit den Vorurteilen!
Ein Aufruf zum Umdenken

Die 14jährige Leonie lebt in einer Wohngruppe der Graf Recke Stiftung in Hilden. Aber das verschweigt sie lieber. „Weil ich Angst habe, sonst ausgeschlossen zu werden“, sagt sie in dem Film „Wir sind doch keine Heimkinder“. Keine unbegründete Befürchtung. „Du Heimkind“ ist auf so manchen Schulhöfen ein Schimpfwort. Der 13jährige Andrew macht die gleiche Erfahrung: „In der Schule sagen die immer, oh da sind schon wieder die Heimkinder. Wie ziehen die sich denn an?“ Auch Andrew lebt in einer Wohngruppe.

Fast drei Jahre hat die Journalistin Anke Bruns im Auftrag der Graf Recke Stiftung einen Film über das Leben im „Heim“ damals und heute gedreht. Das Ergebnis ist eine berührende und aufwühlende Dokumentation zugleich. Heimkinder werden permanent mit Vorurteilen überzogen und abgestempelt. Und das schon seit langer Zeit. „Wer in den 60er Jahren aus den Düsselthaler Anstalten kam, galt als schwer erziehbar und kriminell“, erinnert sich Ilse Fetzer. Sie hat sehr unter diesen Vorurteilen gelitten. Zum Teil bekommen die Kinder heute genau die gleichen Vorurteile zu spüren. Die 10jährige Leonora hat mal eine Schulfreundin in die Wohngruppe eingeladen. Aber das Mädchen durfte nicht kommen. „Die Eltern von ihr hatten Angst, dass ihr bei uns etwas passieren kann.“

Der Film „Wir sind doch keine Heimkinder“ und die gleichnamige Initiative (www.wir-sind-doch-keine-heimkinder.de) wollen dazu beitragen, diese und viele andere Vorurteile abzubauen. Es ist ein Aufruf zum Umdenken, gedacht für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.

Im Anschluss an die Vorführung gibt es die Möglichkeit, mit Filmautorin Anke Bruns und Mitwirkenden des Films zu diskutieren.

„Wir sind doch keine Heimkinder“ - Weg mit den Vorurteilen!
Ein Aufruf zum Umdenken



Autorin: Anke Bruns
Kamera: Petra Domres/Marcel Lepel (Drohne)
Ton: Martin Radtki
Schnitt: Kawe Vakil
Tonmischung: Alexander Weuffen
Länge: 52 Minuten
Auftraggeber: Graf Recke Stiftung, Fachbereich Erziehung & Bildung
Mit Unterstützung der Diakonie.

Der Erintritt ist kostenlos!

Eintritt:
Der Erintritt ist kostenlos!
Termine:

 

Offizelle Seite: https://www.wir-sind-doch-keine-heimkinder.de/

demnächst

Ab 22. August 2019 in Ihrer Schauburg

Gloria - Das Leben wartet nicht
Romanze/Tragikomödie - USA

Am Sonntag 28. Juli 2019 um 11:15 Uhr - Filmbeginn: 12:00 Uhr in Ihrer Schauburg

KINO 50+: Traumfabrik
Drama/Romanze - Deutschland

Ab 25. Juli 2019 in Ihrer Schauburg

Vox Lux
Drama/Musik - USA

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum