Ghetto

Drama

Litauen in den frühen 40er Jahren. Im Rahmen der von den Nazis eingeleiteten Massenvernichtung der Juden werden auch in den baltischen Ländern alle registrierten Juden in Ghettos gesammelt. Die Kontrolle des Ghettos obliegt einem gerade 22-jährigen deutschen Offizier namens Kittel (Sebastian Hülk), einem Kunstfreund. Als dieser Umstand dem Kommandant der jüdischen Ordnungstruppen Gens (Heino Ferch) zu Gehör kommt, bewegt er Kittel zur Gründung eines Ghettotheaters - mit seiner Freundin Haya (Erika Morozsán) als Star.

Auf einer wahren Begebenheit basieren sowohl der Film als auch seine literarische Vorlage, das Drama "Ghetto" des Schriftstellers Joshua Sobol. In Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum der Israelitischen Kultusgemeinde München und dem Stardust Filmverleih.

Freigegeben ab 12 Jahren

Eintritt:
Donnerstag bis Sonntag & Feiertags: 6,00 €
Montag & Mittwoch: 5,00 €
Dienstag ist Kinotag: 4,00 €
Termine:

demnächst

Am Sonntag 24. März 2019 um 18:15 Uhr in Ihrer Schauburg

REISEFILM: Portugal - Der Wanderfilm (mit anschließendem Filmgespräch)
Dokumentation - Deutschland

Am Sonntag 19. Mai 2019 um 12:00 Uhr & Mittwoch 22. Mai 2019 um 18:30 Uhr in Ihrer Schauburg

Exhibition on Screen: Rembrandt (O.m.U.)
Kunstdokumentation - Großbritannien

Am Sonntag 14. April 2019 um 20:30 Uhr in Ihrer Schauburg
IFFF Dortmund | Köln 2019: Preisträgerinnenfilm – Publikumspreis

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum