Amok - Der Dokumentar-Spielfilm

Dokumentarfilm - Deutschland

Mit „Amok“ ist dem Filmteam um Regisseur Detlef Muckel und Produzent Andy Besirov eine gekonnte Verknüpfung der Genres Spielfilm und Dokumentation geglückt. Der einstündige Film setzt sich mit dem Thema Amokläufe an Schulen auseinander. Interviews mit direkt oder indirekt von Amokläufen betroffenen Menschen geben einen emotionalen Einblick.

So kommt Eric T. Langer zu Wort, der seine Lebensgefährtin beim Amoklauf 2002 in Erfurt verloren hat. Schwer verletzt überlebte Bruno Kassel als 10jähriger Junge den Amoklauf an einer Volksschule in Köln-Volkhoven. Letzterer Fall ereignete sich 1964, womit auch bewiesen ist, dass Amokläufe kein ausschließliches Phänomen der jüngeren Vergangenheit sind. Außerdem erzählen Pädagogen, Kriminalpsychologen oder Medienfachleute ihre Erfahrungen mit dem Thema.

Die Spielfilmszenen zeigen einen fiktiven Amoklauf. Dabei gilt zu erwähnen, dass kein tatsächlicher Amoklauf, beispielsweise aus Erfurt oder Emsdetten nachgestellt wurde. Vielmehr beweisen die emotional starken Bilder, dass ein Amoklauf immer und auch überall stattfinden könnte. Besonderes Merkmal ist hier ein innerer Monolog, der die Zerrissenheit und Ausweglosigkeit des Amokläufers wiederspiegelt. Gesprochen wurde dieser Monolog von Tilman Rademacher. Neben den Interviews und der beeindruckenden Inszenierung erhält der Film „Amok“ durch die atmosphärische Filmmusik von Marcus Urban Fischer eine weitere starke Facette.

Freigegeben ab 12 Jahren

Eintritt:
Täglich, außer Dienstag: 6,00 €
Dienstag ist Kinotag: 4,00 €
Termine:

 

Offizelle Seite: http://www.amok-derfilm.de

demnächst

Am Sonntag 24. Februar 2019 um 15:00 Uhr aus dem Royal Opera House in London in Ihrer Schauburg

Royal Opera House: Don Quixote
Ballett - Großbritannien

Am Sonntag 16. September 2018 um 18:30 Uhr in der Filmreihe homochrom-Lesbisch in Ihrer Schauburg

Filmreihe homochrom-Lesbisch: Ein Date für Mad Mary (O.m.U.)
Komödie/Drama/Romanze - Irland

Am Sonntag 26. August 2018 um 11:15 Uhr - Filmbeginn: 12:00 Uhr in Ihrer Schauburg

KINO 50+: Die Wunderübung
Drama - Österreich

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum