Die Freiheit zu sein, was man ist

Dokumentarfilm – D 1992, R: Erica Joan, Paco Joan

Nach dem zweiten Weltkrieg sieht Ludwig Solleder, Bauer und Hilfsarbeiter, keine Zukunft für sich und seine Familie. 1953 wandert er von Niederbayern nach Peru aus und siedelt sich in Pozuzo an, einem im Urwald vergessenen Ort, der 1857 von Rheinländern, Tirolern und Bayern gegründet wurde. Dort kämpft er um die Wertschätzung und Anerkennung, die er in seiner Heimat nicht hatte.

Freigegeben ab 18 Jahren

Eintritt:
Eintrittspreise:* 6 € / erm. 5 €
Sechserkarte:* 30 € / erm. 25 €
Dauerkarte:* 60 € / erm. 50 €
*gelten nicht für Sonderveranstaltungen
Termine:

 

Offizelle Seite: http://www.frauenfilmfestival.eu

demnächst

Am Sonntag 16. Juni 2019 um 12:00 Uhr & Mittwoch 19. Juni 2019 um 18:30 Uhr in Ihrer Schauburg

Exhibition on Screen: Van Gogh und Japan (O.m.U.)
Kunstdokumentation - Großbritannien

Am Samstag 13. April 2019 um 17:30 Uhr in Ihrer Schauburg

IFFF Dortmund | Köln 2019: She’s grown into a new skin… (Special: Hip-Hop Musikvideos)

Am Freitag 12. April 2019 um 22:15 Uhr in Ihrer Schauburg

IFFF Dortmund | Köln 2019: Kinder der Toten (Fokus BILDERFALLEN)
Spielfilm, AT 2019, R: Kelly Copper, Pavol Liska

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum