Die Schuld, eine Frau zu sein

Dokumentarfilm - Pakistan/USA

Die Geschichte einer Selbstbefreiung, die um die Welt ging. Als Wiedergutmachung für ein angebliches Vergehen ihres Bruders wird die Pakistanerin Mukhtar Mai von den Männern eines Nachbarclans vergewaltigt – die Strafe eines archaischen Machtsystems. Doch die junge Frau weigert sich, die ihr zugedachte Rolle zu akzeptieren und sich aus Scham selbst zu töten, wie es üblich ist. Mit Hartnäckigkeit und gegen viele Widerstände bringt sie die Täter vor Gericht. Mit der Entschädigungszahlung baut sie in ihrem Heimatdorf die erste Schule für Mädchen und junge Frauen auf, denn Mukhtar Mai ist überzeugt: Bildung ist für Frauen der beste Schutz gegen patriarchalische Unterdrückung und das, was ihr geschehen ist.

Im Anschluss Gesprächsmöglichkeit mit Vertreterinnen von Tabu e.V.

Freigegeben ab 12 Jahren

Eintritt:
6,00 €
Ermäßigung für Menschen mit Behinderung: 4,00 Euro (ab 50% MdE, gilt auch für Begleitpersonen)
Termine:

 

Offizelle Seite: http://diegesellschafter.de/filmfestival/film.php?fid=30

demnächst

Am Sonntag 28. Juli 2019 um 11:15 Uhr - Filmbeginn: 12:00 Uhr in Ihrer Schauburg

KINO 50+: Traumfabrik
Drama/Romanze - Deutschland

Ab 22. August 2019 in Ihrer Schauburg

Gloria - Das Leben wartet nicht
Romanze/Tragikomödie - USA

Am Mittwoch 17. Juli 2019 in der Orignalversion ohne Untertitel in Ihrer Schauburg

The Dead don`t Die (Originalversion ohne Untertitel)
Komödie/Horror - USA

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum