Vorschau

Am Montag 19. Februar 2018 um 20:30 Uhr & Donnerstag 01. März 2018 um 18:15 Uhr in Kooperation mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft der Auslandsgesellschaft NRW e.V. bei uns im Kino
Le Sens de la fête - Das Leben ist ein Fest (O.m.U.)
Komödie - Frankreich - 116 Minuten
Max est traiteur depuis trente ans. Des fêtes il en a organisé des centaines, il est même un peu au bout du parcours. Aujourd'hui c'est un sublime mariage dans un château du 17ème siècle, un de plus, celui de Pierre et Héléna. Comme d'habitude, Max a tout coordonné : il a recruté sa brigade de serveurs, de cuisiniers, de plongeurs, il a conseillé un photographe, réservé l'orchestre, arrangé la décoration florale, bref tous les ingrédients sont réunis pour que cette fête soit réussie... Mais la loi des séries va venir bouleverser un planning sur le fil où chaque moment de bonheur et d'émotion risque de se transformer en désastre ou en chaos. Des préparatifs jusqu'à l'aube, nous allons vivre les coulisses de cette soirée à travers le regard de ceux qui travaillent et qui devront compter sur leur unique qualité commune : Le sens de la fête.

Kann einem Wedding Planner etwas Schlimmeres passieren als ein verdorbenes Buffet, eine Hochzeitsgesellschaft, die im Stau steht, ein Fotograf, der sich daneben benimmt, eine Band, die kurzfristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebensmittelvergiftung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Scheidung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!

Seit Jahrzehnten richtet Max luxuriöse Hochzeiten aus – routiniert und professionell. Doch sein aktuelles Projekt, eine Traumhochzeit in einem herrschaftlichen Landschloss vor den Toren Paris, droht zum Fiasko zu werden. Und das, obwohl es eigentlich ein ganz normaler Auftrag werden sollte. Als der Abend zunehmend aus dem Ruder läuft, beschließt Max, seinen Job an den Nagel zu hängen und seine Firma zu verkaufen. Oder kann sich völliges Chaos doch noch zum Guten wenden und die Feier gerettet werden?

details ›

Am Mittwoch 21. Februar 2018 um 18:30 Uhr in der Originalversion ohne Untertitel in Ihrer Schauburg
The Disaster Artist (Originalversion ohne Untertitel)
Drama/Komödie/Biografie - USA - 104 Minuten - Freigegeben ab 12 Jahren
„The Disaster Artist“ ist die wahre Geschichte des ambitionierten Filmemachers und berüchtigten Hollywood-Außenseiters Tommy Wiseau – eines Künstlers, der mit großer Leidenschaft zu Werke ging, dabei aber fragwürdige Methoden anwandte. Regisseur James Franco („As I Lay Dying“, „Child of God“) verwandelte die tragikomische Story in ein Loblied auf Freundschaft, künstlerische Selbstverwirklichung und Träume, die trotz unüberwindlicher Hürden Realität werden. Als Vorlage diente Greg Sesteros Enthüllungsbestseller über die Dreharbeiten zu Tommys Kult-Klassiker und „Desaster-Stück“ namens „The Room“ („der beste schlechte Film aller Zeiten“).

„The Disaster Artist“ erinnert uns auf urkomische Weise und sehr zeitgemäß daran, dass es durchaus verschiedene Wege gibt, um zur Legende zu werden: Was jemand erreichen kann, ist in dem Moment keinerlei Einschränkungen unterworfen, wenn er selbst absolut keine Ahnung von dem hat, was er da treibt.

details ›

Ab 22. Februar 2018 in Ihrer Schauburg
Der seidene Faden
Drama - USA - 131 Minuten - Freigegeben ab 6 Jahren
Niemand kann Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) in Sachen Mode und Schneiderkunst das Wasser reichen. Unterstützt von seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) kleidet er Adlige, Filmstars, Erbinnen, Damen aus der Society und Debütantinnen im London der Nachkriegsjahre ein. Alle reißen sich um die unverwechselbaren Modelle des „House of Woodcock“. Frauen kommen und gehen im Leben des Modemachers, dienen dem überzeugten Junggesellen als Inspiration und leisten ihm Gesellschaft. Bis er Alma (Vicky Krieps) kennenlernt. Eine junge, natürliche und unbefangene Frau mit starkem Willen. Bald schon ist sie aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken. Als Muse. Als Geliebte. Und sein maßgeschneidertes Leben, kontrolliert und planvoll, beginnt sich an den Säumen aufzulösen...

Paul Thomas Andersons achte Regiearbeit erzählt die Geschichte eines Künstlers auf seiner kreativen Reise. Eine Geschichte vom Streben nach Schönheit und Perfektion und von den Frauen, die dafür sorgen, dass seine Welt sich immer weiter dreht. Der dreifache Oscar®-Gewinner Daniel Day-Lewis hat erst kürzlich angekündigt, dass DER SEIDENE FADEN der letzte Film seiner Karriere sein wird. Der Film erhielt zwei Golden Globe-Nominierungen in den Kategorien Bester Hauptdarsteller – Drama und Beste Filmmusik. Eine kleine Sensation: die junge, in Berlin lebende Luxemburgerin Vicky Krieps (Die Vermessung der Welt, Colonia Dignidad).

Offizielle Homepage Greta & Starks
oder unter
Facebook Greta
Facebook Starks

Greta

Starks

details ›

Am Montag 26. Februar 2018 um 20:15 Uhr & Freitag 09. März 2018 um 18:00 Uhr in Kooperation mit der Deutsch-Englischen Gesellschaft der Auslandsgesellschaft NRW e.V. in Ihrer Schauburg
Phantom Thread - Der seidene Faden (O.m.U.)
Drama - USA - 131 Minuten - Freigegeben ab 6 Jahren
Set in the glamour of 1950's post-war London, renowned dressmaker Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) and his sister Cyril (Lesley Manville) are at the centre of British fashion, dressing royalty, movie stars, heiresses, socialites, debutants and dames with the distinct style of The House of Woodcock. Women come and go through Woodcock's life, providing the confirmed bachelor with inspiration and companionship, until he comes across a young, strong-willed woman, Alma (Vicky Krieps), who soon becomes a fixture in his life as his muse and lover. Once controlled and planned, he finds his carefully tailored life disrupted by love.

Niemand kann Reynolds Woodcock (Daniel Day-Lewis) in Sachen Mode und Schneiderkunst das Wasser reichen. Unterstützt von seiner Schwester Cyril (Lesley Manville) kleidet er Adlige, Filmstars, Erbinnen, Damen aus der Society und Debütantinnen im London der Nachkriegsjahre ein. Alle reißen sich um die unverwechselbaren Modelle des „House of Woodcock“. Frauen kommen und gehen im Leben des Modemachers, dienen dem überzeugten Junggesellen als Inspiration und leisten ihm Gesellschaft. Bis er Alma (Vicky Krieps) kennenlernt. Eine junge, natürliche und unbefangene Frau mit starkem Willen. Bald schon ist sie aus seinem Leben nicht mehr wegzudenken. Als Muse. Als Geliebte. Und sein maßgeschneidertes Leben, kontrolliert und planvoll, beginnt sich an den Säumen aufzulösen...

Paul Thomas Andersons achte Regiearbeit erzählt die Geschichte eines Künstlers auf seiner kreativen Reise. Eine Geschichte vom Streben nach Schönheit und Perfektion und von den Frauen, die dafür sorgen, dass seine Welt sich immer weiter dreht. Der dreifache Oscar®-Gewinner Daniel Day-Lewis hat erst kürzlich angekündigt, dass DER SEIDENE FADEN der letzte Film seiner Karriere sein wird. Der Film erhielt zwei Golden Globe-Nominierungen in den Kategorien Bester Hauptdarsteller – Drama und Beste Filmmusik. Eine kleine Sensation: die junge, in Berlin lebende Luxemburgerin Vicky Krieps (Die Vermessung der Welt, Colonia Dignidad).

Offizielle Homepage Greta & Starks
oder unter
Facebook Greta
Facebook Starks

Greta

Starks

details ›

Ab 01. März 2018 in Ihrer Schauburg
Call Me By Your Name
Drama/Romanze - Frankreich/Italien/USA/Brasilien - 131 Minuten
Mit seinem neuen Film CALL ME BY YOUR NAME bringt Luca Guadagnino eine sinnlich-transzendentale Geschichte über die erste Liebe auf die große Leinwand, basierend auf André Acimans gefeiertem Roman.

Der altkluge 17-Jährige Elio Perlman (Timothée Chalamet) genießt den norditalienischen Sommer des Jahres 1983 auf der im 17. Jahrhundert errichteten Villa der Familie. Seine Zeit verbringt der italoamerikanische Junge damit, klassische Musik zu spielen und zu transkribieren, zu lesen und mit seiner Freundin Marzia (Esther Garrel) zu flirten. Mit seinen Eltern ist Elio eng verbunden. Sein Vater (Michael Stuhlbarg), ein angesehener Professor, hat sich auf die griechisch-römische Kultur spezialisiert. Elios Mutter Annella (Amira Casar) arbeitet als Übersetzerin. Gemeinsam bringen sie ihrem Sohn die Errungenschaften der Hochkultur nahe und bereiten ihm ein sorgenfreies Leben mit allen Vorzügen. Dank seiner Weltklugheit und seiner intellektuellen Begabungen wirkt der Junge nach außen bereits wie ein Erwachsener, doch dem Anschein entgegen ist Elio in mancherlei Hinsicht durchaus noch sehr unerfahren – besonders in Herzensangelegenheiten.

Eines Tages trifft der charmante amerikanische Doktorand Oliver (Armie Hammer) als neuer Sommer-Praktikant von Elios Vater auf der Villa ein. Inmitten jener prächtigen, sonnengetränkten Szenerie entdecken Elio und Oliver die berauschende Schönheit aufblühenden Verlangens im Verlauf eines Sommers, der ihre Leben für immer verändern wird.

details ›

Am Samstag 03. März 2018 & Samstag 07. April 2018 & Samstag 05. Mai 2018 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr in Ihrer Schauburg
Kinoplakatflohmarkt
Plakatmarkt - 120 Minuten
An jedem 1. Samstag im Monat bis Mai (außer Juni - August) wird von 11-13 Uhr in der Schauburg der beliebte Kinoplakatflohmarkt stattfinden.

Plakate, Aufsteller und Banner, sowie Aushangfotos aus den Jahren 2004-2017 suchen neue Besitzer. Das ganze zu fairen Preisen, so dass für jeden etwas dabei sein sollte.

Alle eingenommenen Gelder aus dem Plakatflohmarkt kommen dabei einem guten Zweck zugute.

Der Eintritt zum Kinoflohmarkt wird umsonst sein.

Für jeden Filmfan ist dieser Termin ein absolutes Muss!

details ›

Am Sonntag 04. März 2018 um 12:00 Uhr in Ihrer Schauburg
Auf der Suche nach dem alten Tibet - Eine Reise zu Buddhas Erben (mit anschließendem Filmgespräch mit Vilas Rodizio)
Dokumentarfilm - Deutschland - 77 Minuten
Mit der Kamera im Rucksack und von den Chinesen unbemerkt, durchstreift der Filmemacher Vilas Rodizio den tibetischen Himalaja auf der Suche nach den Überresten der Jahrtausende alten buddhistischen Yogi-Traditionen.

Begleitet von einer eindrucksvollen Photographie der Berglandschaften taucht der Zuschauer immer tiefer ein in eine Welt, die rätselhaft und faszinierend zugleich ist.

In ruhigen Bildern erzählt der Film die Geschichten von Yogis, die alleine durch die Kraft ihres Geistes von der Kälte der tibetischen Winter unberührt bleiben, von Meditationsmeistern, die Fußabdrücke im Felsen hinterlassen, oder von unerklärlichen Reliquien, die hoch verwirklichte Lamas bei ihrem Tod als Zeichen für die Nachwelt zurücklassen.

Das Ergebnis ist ein mit Liebe gezeichnetes Porträt einer Kultur, die mit unserem Weltbild nicht zu erklären ist.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Auf der Suche nach dem alten Tibet

=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

Im Anschluss findet ein Filmgespräch mit Vilas Rodizio statt!

details ›

Am Montag 05. März 2018 um 20:15 Uhr in Ihrer Schauburg
Duda, Epstein & Wiesner proudly present NRW Premiere: Crazy Wise (O.m.U.)
Dokumentation - USA - 82 Minuten
Die beeindruckende Dokumentation CRAZYWISE erkundet, was wir von Menschen aus anderen Kulturen lernen können, die ihre psychologische Krise in eine positive transformative Erfahrung umwandeln konnten.

Im -Anschluss nach dem Film (Originalversion mit deutschen Untertiteln) findet ein Gespräch zum Film statt.



Der EintriI ist frei - um einen Platz sicher zu reservieren senden Sie biIe eine Email an: crazywisedortmund@icloud.com

details ›

Am Samstag 10. März 2018 um 20:15 Uhr aus dem Royal Opera House in London in Ihrer Schauburg
Carmen aus dem Royal Opera House in London
OPER IN VIER AKTEN - Großbritannien - 210 Minuten
KINOVORFÜHRUNG DER AUFZEICHNUNG AM SAMSTAG, 10.03.2018 UM 20:15 UHR

BIZETS KLASSISCHE FRANZÖSISCHE OPER MIT ANNA GORYCHOVA IN DER TITELROLLE VON BARRIE KOSKYS EINDRINGLICHER PRODUKTION.
Carmen ist die bekannteste Oper des französischen Komponisten Georges Bizet und eines der berühmtesten Werke überhaupt in dieser Musikgattung - Nummern wie die Habanera und das Torero-Lied sind so geläufig geworden wie wenige andere. Der erregenden Kombination von Leidenschaft, Sinnlichkeit und Gewalt in dieser Oper war die Bühne nicht gewachsen, und das Werk fiel bei der Kritik durch, als es 1875 uraufgeführt wurde. Bizet starb kurze Zeit später und erlebte nie den spektakulären Erfolg, den seine Carmen erzielen würde: Die Oper wurde allein in Covent Garden über fünfhundertmal aufgeführt.

In seiner betont körperhaften, ursprünglich für die Oper Frankfurt geschaffenen Produktion betrachtet Barrie Kosky diese seit jeher beliebte Oper aus einem neuen Blickwinkel. Der australische Regisseur gehört zu den gefragtesten Opernregisseuren der Welt; mit Begeisterung aufgenommen wurde 2016 sein Debüt für die Royal Opera mit Schostakowitschs Die Nase. Für Carmen hat er eine Version geschaffen, die von der traditionellen Auffassung weit entfernt ist; so fügte er Musik ein, die Bizet zwar für die Partitur geschrieben hatte, die jedoch gewöhnlich nicht zu hören ist, und der unendlich faszinierenden Hauptfigur gab er eine neue Stimme.

MUSIK - GEORGES BIZET
REGIE - BARRIE KOSKY
DIRIGENT - JAKUB HRŮŠA
CARMEN - ANNA GORYACHOVA
DON JOSÉ - FRANCESCO MELI
MICAËLA - ANETT FRITSCH
ESCAMILLO - KOSTAS SMORIGINAS

FRANZÖSISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Bild Info:
Barrie Koskys Produktion von Carmen ©2016 M. Ritterhaus über Oper Frankfurt.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Carmen (ROH) am Samstag 10.03.18 um 20:15 Uhr


=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

details ›

Am Sonntag 11. März 2018 um 18:30 Uhr in der Filmreihe homochrom in Ihrer Schauburg
Filmreihe homochrom: Für dich soll's ewig Rosen geben (O.m.U.)
Drama/Romanze - Italien - 103 Minuten
Der pensionierte Anwalt Giulio Santelia (Carlo Delle Piane) lebt mit seinem Lebenspartner Claudio (Lando Buzzanca) in einem schönen großen Haus. Allerdings ist Claudio schon seit acht Jahren krank und auf sein Bett im oberen Stockwerk beschränkt. Rührend fürsorglich bringt Giulio seinem Partner seitdem Essen und rote Rosen aus dem Garten, um die sich Claudio nicht mehr kümmern kann. Mit seiner Tochter Valeria (Caterina Murino) und seinem studierenden Enkel Marco (Antonio Careddu) hat Giulio seit längerem kaum Kontakt. Als Claudio kränker scheint, stehen die beiden plötzlich auf der Türmatte des schwulen Paars und entdecken auch deren Geldsorgen. Valeria glaubt, dass ihr geschlossenes und mit einer Hypothek belastetes Strandhotel durch eine Investition erfolgreich wiedereröffnet werden könnte. Claudio hingegen heckt mit Marco einen anderen Plan aus: Sie wollen Giulios Spielsucht nutzen, um ihre Probleme mit einem letzten Spiel zu lösen...

Nach CALL ME BY YOUR NAME im Vormonat bleibt homochrom im Filmland Italien. Regisseur und Autor Cesare Furesi hat sich nur nach einem Kurzfilm an einen Langfilm gewagt. Für sein Langfilmdebüt FÜR DICH SOLL'S EWIG ROSEN GEBEN erschafft Furesi eine Fortsetzung der beiden Filme "Weihnachtsgeschenk – Regalo di Natale" von 1986 und "La rivincita di Natale" von 2004. In den Werken von Filmemacher Pupi Avati spielte Carlo Delle Piane bereits den Avvocato Santelia, der durch Pokerspiele an Geld kommen will. Der 1936 geborene Darsteller steht bereits seit 1948 vor der Kamera und hat in weit über 100 Filmen gespielt. Sein 1935 geborener Filmpartner Lando Buzzanca gab 1959 mit einer unerwähnten Sklavenrolle in "Ben Hur" sein Leinwand-Debüt. Die beiden geben ein altes schwules Paar ab, das an John Lithgow und Alfred Molina in LOVE IS STRANGE erinnert. FÜR DICH SOLL'S EWIG ROSEN GEBEN erreicht zwar nicht die Tiefe von Ira Sachs' Film, ist mit seinen süßen, humorvollen wie dramatischen Momenten dennoch ein sehenswerter Film.

Buzzancas Sohn Massimiliano, der seit 2004 als Filmdarsteller tätig ist, spielt im Film den Pokerspieler Alberto.

details ›

Ab 15. März 2018 in Ihrer Schauburg
Der Hauptmann
Drama/Kriegsfilm - Deutschland/Frankreich/Polen - 119 Minuten - Freigegeben ab 16 Jahren
In den letzten Wochen des Zweiten Weltkriegs findet der junge Gefreite Willi Herold auf der Flucht eine Hauptmannsuniform. Ohne zu überlegen streift er die ranghohe Verkleidung und die damit verbundene Rolle über. Schnell sammeln sich versprengte Soldaten um ihn – froh, wieder einen Befehlsgeber gefunden zu haben. Aus Angst enttarnt zu werden, steigert sich Herold nach und nach in die Rolle des skrupellosen Hauptmanns und verfällt dem Rausch der Macht.

Die auf wahren Ereignissen beruhende Geschichte zeigt auf eindringliche Weise, wie selbst im Chaos der letzten Kriegstage etablierte Befehlsketten und Machtmechanismen funktionieren, und stellt den Zuschauer vor die Frage: Wie würde ich handeln? Nach zahlreichen Hollywood-Erfolgen kehrt Robert Schwentke mit DER HAUPTMANN nach Deutschland zurück und blickt tief in menschliche Abgründe. Zu den grandiosen Darstellern zählen neben Nachwuchstalent Max Hubacher auch Frederick Lau, Milan Peschel und Alexander Fehling.

DER HAUPTMANN feierte seine Weltpremiere auf dem diesjährigen Toronto International Film Festival. Für seine herausragende Kameraarbeit wurde Florian Ballhaus beim San Sebastian Film Festival 2017 mit dem Jurypreis für die Beste Kamera ausgezeichnet.

Offizielle Homepage Greta & Starks
oder unter
Facebook Greta
Facebook Starks

Greta

Starks

details ›

Am Sonntag 18. März 2018 um 12:00 Uhr & Mittwoch 21. März 2018 um 18:30 Uhr in Ihrer Schauburg
Exhibition on Screen: CÉZANNE – PORTRAITS EINES LEBENS (O.m.U.)
Kunstdokumentation - Großbritannien - 85 Minuten
Große Kunst auf großer Kinoleinwand
EXHIBITION ON SCREEN
Staffel 5 startet ab dem 21. Januar 2018 in der Schauburg Dortmund

„Bahnbrechende Kunstveranstaltungen“ Broadway World
„Beeindruckend, bereichernd“ The Guardian
“Faszinierendes Spektakel – verständlich für jedermann” New York Post

Seventh Art Productions freut sich, Ihnen ab Januar 2018 die 5. Staffel der einzigartigen Kunstfilmreihe EXHIBITION ON SCREEN präsentieren zu können. Der preisgekrönte Regisseur Phil Grabsky nimmt den Zuschauer erneut mit auf eine cineastische Reise zu den bedeutendsten Kunstwerken der Geschichte. Der exklusive Zugang zu den renommiertesten Institutionen und führenden internationalen Kunstexperten ermöglichen eine außergewöhnliche Sichtweise auf die Werke und geben tiefe Einblicke in das Leben der Künstler.
Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben!

Produziert für die große Kinoleinwand, beleuchten die drei neuen Dokumentarfilme DAVID HOCKNEY IN DER ROYAL ACADEMY OF ARTS, CÉZANNE – PORTRAITS EINES LEBENS und CANALETTO UND DIE KUNST VON VENEDIG in beeindruckenden Bildern das Leben und kreative Schaffen dieser Meister der Kunstgeschichte.

In perfektem HD und brillantem Surround-Sound zeigt Phil Grabsky die bekanntesten, aber auch weniger populären Werke des jeweiligen Künstlers aus faszinierenden und immer wieder neuen Erzählperspektiven. Jeder Film folgt einer individuellen Geschichte, das kann eine Ausstellung sein, Briefe des Künstlers, Erzählungen von Weggefährten, Kuratoren und Kunsthistorikern oder auch das Bild selbst.

Seit Gründung im Jahre 2011 durch den Filmemacher Phil Grabsky, präsentierte EXHIBITION ON SCREEN bereits 16 Filme in 55 Ländern, die von über einer Million Menschen gesehen wurden.

Seventh Art Productions zeigt EXHIBITION ON SCREEN in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln ab dem 21. Januar 2018 auch im Lichtspiel+Kunsttheater Schauburg in Dortmund.

Informationen zu Kinos, Vorführzeiten und Ticketpreisen erhalten Sie unter:
www.exhibitiononscreen.com oder auf www.facebook.com/exhibitiononscreen.deutsch

EXHIBITION ON SCREEN:
Ein Fest für Kunstliebhaber und alle, die Kunst neu entdecken wollen!

Aus der National Portrait Gallery London, Musée d’Orsay Paris & National Gallery of Art Washington

Man kann die Kunst des 20. Jahrhunderts nicht ausreichend würdigen ohne die Bedeutung und das Genie Paul Cézannes zu verstehen. Mit Hilfe renommierter Kuratoren und Experten der National Portrait Gallery London, dem MoMa New York, der National Gallery of Art Washington und dem Musée d’Orsay Paris sowie der Korrespondenz des Künstlers selbst, nimmt Regisseur Phil Grabsky das Publikum mit auf eine Reise jenseits der Ausstellungen. Der Film besucht die Orte, an denen Cézanne gelebt und gearbeitet hat und beleuchtet so einen Impressionisten, über den bisher nur wenig bekannt ist. Gefilmt wurde in Paris, London, Washington und Südfrankreich.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Exhibition on Screen: CÉZANNE – PORTRAITS EINES LEBENS

=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

details ›

Am Sonntag 18. März 2018 um 18:15 Uhr in der Filmreihe homochrom-lesbisch in Ihrer Schauburg
Filmreihe homochrom-Lesbisch: Battle of the Sexes - Gegen jede Regel
Biografie/Drama/Komödie - Großbritannien, USA - 123 Minuten
Anfang der 1970er ist Billie Jean King (Emma Stone) eine der besten Tennisspielerinnen der Welt. Doch sie und Gladys Heldman (Sarah Silverman), die Herausgeberin des Magazins "World Tennis", sind wütend über die Ungleichbehandlung im Profi-Sport. Auch Tennis-Star Jack Kramer (Bill Pullman) lobt bei einem Turnier eklatant geringere Preisgelder für Frauen aus und gründet 1972 die Männer-Spielervereinigung ATP. Im Gegenzug gründen Billie Jean und andere Spielerinnen 1973 die Frauen-Vereinigung WTA – eine Woche vor Wimbledon. Das ruft auch den einstmaligen Weltranglistenersten und selbsternannten Tennis-Hustler Robert Larimore "Bobby" Riggs (Steve Carrell) auf den Plan. Der 55-jährige Show-Chauvinist hat Wettschulden und seine reiche Ehefrau Priscilla Wheelan (Elisabeth Shue) sitzt ihm im Nacken. Um der Welt ein für alle Mal zu beweisen, dass Frauen-Tennis zweitrangig ist, fordert er Billie Jean heraus. Das "Spiel der Geschlechter" im September 1973 ist mit 100.000 Dollar Preisgeld ausgestattet. Und mit gut 90 Millionen Fernsehzuschauern wird es in die Geschichte eingehen...

Rückblickend kann man dem Affenzirkus um jenes Tennisspiel eine sehr unterhaltsame Tragikomik abgewinnen und genau das tun Jonathan Dayton und Valerie Faris (beide "Little Miss Sunshine" und "Ruby Sparks"). Weil Danny Boyle nicht die Zeit hatte, das Drehbuch von Oscar-Gewinner Simon Beaufoy ("Ganz oder gar nicht", "Slumdog Millionär", "127 Hours") selbst zu verfilmen, übernahm das Duo die Regie und Boyle fungierte nur als Produzent.

Die 1943 geborene Tennisspielerin Billie Jean King hält den Rekord von insgesamt 20 Wimbledon-Siegen – einzig Martina Navratilova zog diesem Erfolg gleich­. Beide Profi-Sportlerinnen hielten ihre Homosexualität bis 1981 geheim. Auch aus Karrieregründen blieb King bis 1987 mit ihrem Ehemann Larry (gespielt von Austin Stowell) verheiratet. BATTLE OF THE SEXES greift selbstverständlich auch das Thema Sexualität auf. Immerhin begann Kings langjährige Beziehung zu Marilyn Barnett (gespielt von Andrea Riseborough) bereits 1971.

King-Darstellerin Emma Stone wurde bekannt durch Komödien wie "Einfach zu haben" und "The Help". Für "La La Land" erhielt sie einen Oscar. Steve Carell spielte unter anderen Hauptrollen in "Jungfrau (40), männlich, sucht..." und "Little Miss Sunshine". Beim Film "Crazy, Stupid, Love." standen die beiden zusammen vor der Kamera.

Nebenrollen in BATTLE OF THE SEXES übernehmen Bill Pullman ("Independence Day"), Elisabeth Shue ("Zurück in die Zukunft 2 + 3", "Leaving Las Vegas", "Mysterious Skin"), Alan Cumming ("X-Men 2", "Burlesque", "The L Word"), Natalie Morales und Emmy-Gewinnerin Sarah Silverman ("Ralph reicht's", "Rent"). Austin Stowell spielte zuvor eine kleine Nebenrolle in LIBERACE.

details ›

Ab 29. März 2018 in Ihrer Schauburg
Im Zweifel glücklich
Komödie/Drama - USA - 101 Minuten
Eigentlich hat Brad alles, um glücklich zu sein: Eine liebende Ehefrau, eine erfüllende Arbeit und einen talentierten Sohn. Trotzdem beschleicht ihn ständig das Gefühl, nicht genug erreicht zu haben – im Gegensatz zu seinen früheren Studienfreunden, deren erfolgreiche Karrieren er neidisch aus der Ferne verfolgt. Als er mit seinem Sohn mögliche Colleges an der Ostküste besichtigt, ist eine Begegnung mit einem alten Freund unvermeidlich. Craig ist inzwischen ein gefeierter Buchautor, wodurch Brad sein Mittelklassestatus umso schmerzhafter bewusst wird. Bis er bemerkt, dass es einen Unterschied gibt zwischen einem erfolgreichem Leben und einem glücklichen.

Nach „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ und „Gefühlt Mitte Zwanzig“ beweist Ben Stiller erneut, dass er auch mit leisen Tönen brilliert, und verkörpert glaubhaft und mit viel Witz einen Familienvater in der Krise. Unterstützt wird er dabei von seinen wie immer bestens aufgelegten Kollegen Luke Wilson, Michael Sheen und Jemaine Clement.

details ›

Am Samstag 07. April 2018 um 20:15 Uhr aus dem Royal Opera House in London in Ihrer Schauburg
Macbeth aus dem Royal Opera House in London
OPER IN VIER AKTEN - Großbritannien - 200 Minuten
KINOVORFÜHRUNG DER AUFZEICHNUNG AM SAMSTAG, 07.04.2018 UM 20:15 UHR

VERDIS OPER NACH SHAKESPEARES TRAGÖDIE, MIT EINER WUNDERBAREN BESETZUNG, DARUNTER ANNA NETREBKO, ŽELJKO LUCIC UND ILDEBRANDO
D'ARCANGELO, WIRD VON ANTONIO PAPPANO DIRIGIERT.

Verdis lebenslange Liebe zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück, das er für 'eine der größten Schöpfungen der Menschheit' hielt. Mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave machte sich Verdi auf den Weg, 'etwas Besonderes' zu schaffen. Ihr Erfolg wird in jedem Takt einer Partitur deutlich, die Verdi von seiner dramatischsten Seite zeigt, voller dämonischer Energie.

Der Feldherr Macbeth kämpft auf der Seite des schottischen Königs - doch als ihm eine Gruppe Hexen prophezeit, er werde selbst König, animiert rücksichtsloser Ehrgeiz ihn und seine Frau zu furchtbaren Taten. Mord macht Macbeth zum König, Intrigen und Schlächtereien kennzeichnen seine kurze, dem Untergang geweihte Herrschaft. Die Hexen machen eine weitere Vorhersage, die sich ebenfalls bewahrheitet: Macbeth und seine Dame kommen ums Leben, und Gerechtigkeit wird wiederhergestellt.

Phyllida Lloyds Produktion von 2002 für die Royal Opera ist farbenreich, durchwirkt von Schwarz, Rot- und Goldtönen. Die Hexen, die sich der Bühnenbildner Anthony Ward als merkwürdige Kreaturen mit scharlachroten Turbanen vorstellt, sind ständig gegenwärtige Mittler des Schicksals. Lloyd schildert Macbeths Kinderlosigkeit als die düstere Traurigkeit, die hinter den schrecklichen Taten lauert. Die Produktion der Royal Opera verwendet Verdis überarbeitete Pariser Fassung von 1865 mit Lady Macbeths fesselnder Arie 'La luce langue'.

MUSIK - GIUSEPPE VERDI
REGIE - PHYLLIDA LLOYD
DIRIGENT - ANTONIO PAPPANO
MACBETH - ŽELJKO LUČIĆ
LADY MACBETH - ANNA NETREBKO
BANQUO - ILDEBRANDO D’ARCANGELO

ITALIENISCH GESUNGEN MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN

Bild Info:
Chor der Hexen in Verdis Macbeth ©ROH/Clive Barda 2011.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Macbeth (ROH) am Samstag 07.04.18 um 20:15 Uhr


=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

details ›

Am Sonntag 22. April 2018 um 12:00 Uhr & Mittwoch 25. April 2018 um 18:30 Uhr in Ihrer Schauburg
Exhibition on Screen: CANALETTO UND DIE KUNST VON VENEDIG (O.m.U.)
Kunstdokumentation - Großbritannien - 85 Minuten
Große Kunst auf großer Kinoleinwand
EXHIBITION ON SCREEN
Staffel 5 startet ab dem 21. Januar 2018 in der Schauburg Dortmund

„Bahnbrechende Kunstveranstaltungen“ Broadway World
„Beeindruckend, bereichernd“ The Guardian
“Faszinierendes Spektakel – verständlich für jedermann” New York Post

Seventh Art Productions freut sich, Ihnen ab Januar 2018 die 5. Staffel der einzigartigen Kunstfilmreihe EXHIBITION ON SCREEN präsentieren zu können. Der preisgekrönte Regisseur Phil Grabsky nimmt den Zuschauer erneut mit auf eine cineastische Reise zu den bedeutendsten Kunstwerken der Geschichte. Der exklusive Zugang zu den renommiertesten Institutionen und führenden internationalen Kunstexperten ermöglichen eine außergewöhnliche Sichtweise auf die Werke und geben tiefe Einblicke in das Leben der Künstler.
Nehmen Sie Platz in der ersten Reihe vor den größten Kunstschätzen der Geschichte. Erleben Sie Kunst, wie Sie sie noch nie zuvor gesehen haben!

Produziert für die große Kinoleinwand, beleuchten die drei neuen Dokumentarfilme DAVID HOCKNEY IN DER ROYAL ACADEMY OF ARTS, CÉZANNE – PORTRAITS EINES LEBENS und CANALETTO UND DIE KUNST VON VENEDIG in beeindruckenden Bildern das Leben und kreative Schaffen dieser Meister der Kunstgeschichte.

In perfektem HD und brillantem Surround-Sound zeigt Phil Grabsky die bekanntesten, aber auch weniger populären Werke des jeweiligen Künstlers aus faszinierenden und immer wieder neuen Erzählperspektiven. Jeder Film folgt einer individuellen Geschichte, das kann eine Ausstellung sein, Briefe des Künstlers, Erzählungen von Weggefährten, Kuratoren und Kunsthistorikern oder auch das Bild selbst.

Seit Gründung im Jahre 2011 durch den Filmemacher Phil Grabsky, präsentierte EXHIBITION ON SCREEN bereits 16 Filme in 55 Ländern, die von über einer Million Menschen gesehen wurden.

Seventh Art Productions zeigt EXHIBITION ON SCREEN in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln ab dem 21. Januar 2018 auch im Lichtspiel+Kunsttheater Schauburg in Dortmund.

Informationen zu Kinos, Vorführzeiten und Ticketpreisen erhalten Sie unter:
www.exhibitiononscreen.com oder auf www.facebook.com/exhibitiononscreen.deutsch

EXHIBITION ON SCREEN:
Ein Fest für Kunstliebhaber und alle, die Kunst neu entdecken wollen!

Basierend auf der Ausstellung in der Queen’s Gallery, Buckingham Palace

Die zahlreichen Kommentare von Experten und den Kuratoren der Royal Collection offenbaren in diesem Film die verblüffende Geschichte, wie Canalettos Werk einen Ehrenplatz in der privaten Galerie der Queen erhielt. Aus einer der weltgrößten Kunstsammlungen heraus entsteht so die beeindruckende Geschichte von Canaletto und der Stadt, die er durch seine Kunst mit Millionen Menschen teilt.

Der Film ermöglicht dem Zuschauer nicht nur einen exklusiven Zugang zu der mit Spannung erwarteten Ausstellung in der Queen’s Gallery, er öffnet auch die Türen zu Londons Buckingham Palace und Windsor Castle. Er nimmt den
Zuschauer mit an die Plätze und durch die Kanäle Venedigs, denen Canaletto mit seiner Kunst Unsterblichkeit verlieh.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Exhibition on Screen: CANALETTO UND DIE KUNST VON VENEDIG

=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

details ›

Am Samstag 16. Juni 2018 um 20:15 Uhr aus dem Royal Opera House in London in Ihrer Schauburg
Schwanensee aus dem Royal Opera House in London
BALLETT IN VIER AKTEN - NEUPRODUKTION - Großbritannien - 180 Minuten
KINOVORFÜHRUNG DER AUFZEICHNUNG AM SAMSTAG, 16.06.2018 UM 20:15 UHR

DAS ROYAL BALLET PRÄSENTIERT EINE NEUPRODUKTION DES WUNDERBAREN BALLETTS TSCHAIKOWSKYS, MIT ZUSÄTZLICHER CHOREOGRAPHIE VON LIAM SCARLETT UND DER BÜHNENAUSSTATTUNG VON JOHN MACFARLANE.

Schwanensee hat seit 1934 einen besonderen Platz im Repertoire des Royal Ballet. In dieser Spielzeit bietet das Royal Ballet eine Neuproduktion mit zusätzlicher Choreographie des Artist-in-Residence Liam Scarlett. Dieser bleibt dem Petipa- Iwanow-Text treu, geht jedoch, zusammen mit seinem langjährigen Bühnengestalter John Macfarlane, mit frischem Blick an die Inszenierung dieses klassischen Balletts heran.

Prinz Siegfried begegnet auf der Jagd einem Schwarm Schwänen. Als einer der Schwäne zu einer wunderschönen Frau wird, ist er hingerissen. Doch sie ist in einem Zauber gefangen und kann ihre menschliche Gestalt nur nachts annehmen. Schwanensee war Tschaikowskys erste Ballettmusik. Da das Werk heute zu den wohl beliebtesten klassischen Balletten überhaupt gehört, mag erstaunen, dass es 1877 bei der Urau ührung nur mäßigen Erfolg hatte. Dank der Produktion von Marius Petipa und Lew Iwanow ist Schwanensee inzwischen nicht nur für Ballettfreunde, sondern auch in der breiteren Populärkultur eine feste Größe. Diesen Erfolg sichern dem Werk, neben dem wunderbaren symphonischen Schwung von Tschaikowskys Musik, die choreographischen Kontraste zwischen Petipas Szenen im Königspalast und Iwanows lyrischen Szenen am See.

CHOREOGRAPHIE - MARIUS PETIPA UND LEW IWANOW
ZUSÄTZLICHE CHOREOGRAPHIE - LIAM SCARLETT
MUSIK - PETER TSCHAIKOWSKY

Bild Info:
Neue Bühnengestaltung für das Royal Ballet,
Schwanensee, 2. Akt ©John Macfarlane.



Karten können Sie unter folgendem Link reservieren:


Kartenreservierung Schwanensee (ROH) am Samstag 16.06.18 um 20:15 Uhr


=> Reservierte Karten für diesen Film müssen bitte innerhalb von 5 Tagen an unserer Kasse abgeholt werden!

details ›

 
© 2006, Schauburg · Powered by OSt-web · Impressum